Umzüge Lemberg

seit 1968

Umzüge Lemberg


Beratung

Wenn Sie beabsichtigen Ihren Umzug in professionelle Hände zu geben, sollten Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns vereinbaren - vor Ort in Ihren Räumlichkeiten. 

Und hier gilt: Je früher Sie Ihre Wünsche äußern und sich kostenlos und unverbindlich ein Umzugsangebot erstellen lassen, desto eher können Sie Ihrem Umzug gelassen entgegen blicken.

Unsere Berater sind erfahrene, fachkundige Leute und haben ein geschultes Auge für spezielle Aufgaben. Legen Sie immer den größten Wert auf ein persönliches Gespräch und vermeiden Sie "Ferndiagnosen" per Telefon.

Weiterer positiver Effekt eines persönlichen Gespräches "am Ort des Geschehens" ist eine exakte Kalkulation für Ihren Umzug und die direkte Absprache aller spezifischer Leistungen.

Diese Beratung ist ein kostenloser und unverbindlicher Service für Sie!

Tür zu und fertig? Nein! Denn mit dem Umzug selbst ist es meist nicht getan, daher helfen wir Ihnen bei allen Belangen bezüglich Ihres Umzuges und Ihrer Wohnung. Sollten einige Möbel doch nicht in die neue Wohnung passen oder nicht mehr gewünscht sein, holen wir diese ab und entsorgen diese fachgerecht für Sie.

Umzüge LembergUmzüge Lemberg

Basisfragen rund um Ihren Umzug

  • Was soll transportiert werden, einschließlich Speicher, Keller, Garage etc.
  • Werden Möbelschreiner oder Küchenschreiner für Montagen benötigt?
  • Werden Elektriker für Anschlüsse von Herd oder Lampen benötigt?
  • Werden Installateure für Anschlüsse von Spülmaschine oder Waschmaschine benötigt?
  • Wird Packmaterial benötigt und wenn ja, in welchem Umfang?
  • Wie ist die Parksituation? Wird eine Halteverbotszone benötigt?
  • Wird eine Sondergenehmigung benötigt? Für z.B. fremde Zufahrten?
  • Ist der Einsatz eines Möbelaufzuges notwendig?
  • Müssen Möbel eingelagert oder zwischengelagert werden?
  • Sonderwünsche? Sind spezielle Wünsche zu beachten?

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Lemberg 1980

Umzüge Lemberg 1980

Vorbereitung ist der halbe Umzug

Viele gute Tipps für den Umzug. Und es werden stetig mehr. Haben Sie noch ein paar Tipps aus eigener Erfahrung und wollen anderen helfen Ihren Umzug zu erleichtern? Dann schreiben Sie uns bitte. Alles auch zum Download!

  • Beim Arbeitgeber rechtzeitig nach Sonderurlaub für den eigenen Umzug fragen und beantragen
  • Kündigen Sie den alten Mietvertrag fristgerecht, ersparen Sie sich unnötige doppelte Miete
  • Bei neuem Mietvertrag nur schriftliche Vereinbarungen treffen
  • Beginnen Sie frühzeitig mit Packarbeiten, vor allem mit dem Aussortieren nicht mehr benötigter Dinge. Wir helfen Ihnen bei der Entsorgung!
  • Lassen Sie Ihre größeren Kinder am Umzugsgeschehen teilnehmen, bringen Sie Kleinkinder und/oder Haustiere vorübergehend bei Verwandten oder Bekannten unter
  • Spätestens 14 Tage nach Ihrem Umzug müssen Sie sich bei dem neuen Einwohnermeldeamt angemeldet haben; nicht vergessen: i.d.R. müssen Sie Mietvertrag, Bestätigung des Vermieters und Ausweis mitbringen!
  • Banken bieten meistens einen Umzugsservice an; fragen Sie Ihre Hausbank nach einer Filiale am neuen Ort. Wenn Sie bei Ihrem Institut bleiben, können die Geschäftsstellen am alten Wohnort und am Zielort bereits sehr viel umschreiben und übertragen
  • Ein Nachsendeantrag bei der Post ist 6 Monate wirksam und kann nochmal um weiter 6 Monate verlängert werden. Dann sollten Sie alle Korrespondenzpartner über Ihre neue Adresse informiert haben
  • Bei einer Kfz-Ummeldung brauchen Sie: Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes, Personalausweis, Kfz-Schein und -brief. In einem neuen Landkreis zusätzlich: Bestätigung Ihrer Kfz-Versicherung (eVB bzw. VB-Nummer)
  • Hausrat-, Wohngebäude- und Kfz-Versicherung sollten immer schnell von den neuen Gegebenheiten benachrichtigt werden. Denken Sie aber auch an Haftpflicht-, Unfall-, Kranken-, Lebens- und alle weiteren Versicherungen, um Ihren Schutz durchgehend zu behalten
  • Beziehen Sie Kindergeld oder andere öffentliche Leistungen (Arbeitsamt, Rentenversicherungsträger, Finanzamt)? Meistens muss hier sehr schnell eine Abmeldung am alten und Neumeldung (neues Konto?) am neuen Wohnort durchgeführt werden, damit die Zahlungen pünktlich weiterfließen
  • Sie können schon weit vor dem Umzug Erkundigungen über den neuen Wohnort einholen: oft haben die Verkehrsvereine oder Wirtschaftsförderungen interessante Publikationen über die Bedingungen, aber auch Orientierungskarten und Listen wichtiger Adressen
  • Lesen Sie am Umzugstag in der alten Wohnung die Stände der Wasser-, Strom- und Gaszähler ab. Am besten zusammen mit dem Nachmieter und/oder Vermieter. Informieren Sie die Versorgungsunternehmen - meist geht das telefonisch!
  • Lassen Sie sich die Schlüsselübergabe Ihrer bisherigen Wohnung quittieren
  • Damit der Postbote und die Paketdienste sofort Bescheid wissen: bereiten Sie 2 oder 3 kleine Namensschildchen für die neue Wohnung zum Ankleben vor
  • Wenn Sie eine Kaution hinterlegt haben, denken Sie an die Rückzahlung bzw. Abrechnung mit Ihrem bisherigen Vermieter (Rückzahlungsfrist liegt zwischen 2 und 6 Monaten laut AG Dortmund, LG Köln und OLG Frankfurt)
  • Gießen Sie vor dem Umzugstag Ihre Pflanzen nur, wenn es unbedingt nötig ist, damit sie leichter zu tragen sind
  • Legen Sie vor dem Umzug - bevor alles verpackt ist - einen Platz für wichtige Dinge fest und deponieren Sie dort eine kleine Werkzeugtasche, Handapotheke, Schlüssel für Fahrzeug und Haus. In der Werkzeugtasche sind: Schraubenzieher, Taschenmesser, Nägel, ein kleiner Hammer usw.
  • Sofern Sie selbst eine Endreinigung durchführen: legen Sie ein paar Putzmittel beiseite
  • Wenn der Umzugstag gut beginnen soll, stehen Sie etwas früher auf und frühstücken ganz in Ruhe, vielleicht bei Freunden
  • Nehmen Sie etwas Papier, einen Stift und einen dicken Filzschreiber zum Markieren/Beschriften am Umzugstag mit
  • Ihr Telefon sollten Sie schon 3 Wochen vor Ihrem Umzug ab- bzw. ummelden, wenn Sie Ihren definitiven Umzugstermin kennen. Denken Sie an das Mobiltelefon, Faxgeräte und an Ihren Internetprovider
  • Schule oder Kindergarten sollten rechtzeitig von Ihrem Ortswechsel erfahren. Vergessen Sie nicht, Förderbeiträge (Lastschriften) abzumelden. Besteht eventuell Nachhilfebedarf wegen unterschiedlicher Schulsysteme?
  • Melden Sie örtliche Tageszeitungen ab, lassen Sie Zeitschriften an die neue Adresse senden
  • Gibt es Mitgliedschaften der Familienmitglieder, die um- oder abzumelden sind? Vereine, Bücherklubs, ADAC, Kirche, Feuerwehr, Rotes Kreuz ...
  • Müssen Sie noch weitere Finanzorganisationen benachrichtigen, wie Bausparkassen, Hypothekenbanken, Fondsgesellschaften, Berater?
  • So schwer es auch fallen mag, aber die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) möchte auch gerne informiert werden
  • Hatten Sie ein Abonnement bei einem Theater, Kino, Schauspielhaus; das sollten Sie evtl. kündigen oder an einen Dritten übertragen lassen, wenn Sie es nicht mehr nutzen können
  • Freunde, Bekannte und Verwandte zu informieren, das geschieht oft nebenbei im Gespräch; aber haben wirklich alle Ihre Lieben Ihre neue Adresse und Telefonnummer?









Kontakt:

Telefon: 02051 / 23686

Telefax: 02051 / 932300

E-Mail: kontakt@umzuege-lemberg.de

Umzugsangebot   

Lassen Sie sich kosten- los und unverbindlich ein individuelles Umzugs-angebot erstellen. Für kompetente und freundliche Beratung genügt ein Anruf.

Kontaktformular